Impressum
login

Artikel Übersicht


Geschrieben von MartinaNiemann am Sonntag, 19. November 2017

Im Januar setzen wir unsere Yoga Kurse fort. Wieder mit Mira Dejdar als kompetente und qualifizierte Yogalehrerin. Mira bleibt den TSV Sievern treu und eröffnet parallel ein eigenes Yoga-Studio in der Langener Landstraße. Wer sich einen Eindruck von den Umbauarbeiten dort und den Vorbereitungen von Mira machen möchte - hier ist der Link zu Miras Homepage: http://www.miradejdar.com. Wir starten beim TSV Sievern mit den ersten Kursen im neuen Jahr am Mittwoch, 10. Januar, um 19 Uhr und 20.15 Uhr. Anmeldungen sind ab jetzt möglich unter 01725218974. 

Geschrieben von MartinaNiemann am Mittwoch, 25. Oktober 2017

​Mit großen Schritten geht es aufs Jahresende zu. Da darf die Weihnachtsfeier des TSV Sievern nicht fehlen. Sie findet am 2. Dezember, also am ersten Adventswochendende, in der Pipinsburg statt. Beginn ist um 18 Uhr. Anmeldungen bei Jürgen Behrendt oder Nico Eggers. 

mehr...
Geschrieben von MartinaNiemann am Sonntag, 27. August 2017

Beim diesjährigen Sieverner Sommerfest waren wir vom TSV stark vertreten. Die Mutter- und Kind-Gruppe und die Turnkinder zeigten eindrucksvoll ihr Können. Im Anschluß daran präsentierten sich die Damen der Step-Aerobic-Gruppe. Am Nachmittag haben 20 Nachwuchssportler das neue Mini-Sportabzeichern "Bürste und Hoppel" abgelegt. Auf dem Spielplatz des Kindergartens hatten wir einen Parcour mit sechs unterschiedlichen Sportstationen angelegt. Glückwünsch nochmal für die kleinen Sieger und vielen Dank an die freiwilligen Helfer und eifrigen Sportler!  

mehr...
Geschrieben von MartinaNiemann am Donnerstag, 17. August 2017

Der nächste Termin für das Sportabzeichen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist am Dienstag, den 5. September. Wir treffen uns wie gewohnt ab 18 Uhr auf dem Sportplatz am Nordeschweg in Langen. Jeder kann mitmachen!

Geschrieben von MartinaNiemann am Donnerstag, 17. August 2017

Auftritte von Turn- und Sportgruppen und das neue Mini-Sportabzeichen - das alles hat der TSV Sievern beim diesjährigen Sommerfest auf dem Programm. Los geht es am Samstag, 26. August um 14.30 Uhr an der Alten Schule. Zunächst zeigen dann die Kinderturngruppen ihr Können, darauf folgen die Step-Damen, die sich unter Leitung von Christina Cordes eigens eine neue Choreographie für diesen Auftritt überlegt und fleißig geprobt haben. Besonders freuen wir uns aber auf viele Kinder, die das neue Mini-Sportabzeichen des Landessportbunds Niedersachsen ablegen möchten. Für alle 3 - 6 jährigen bauen wir im Kindergarten abwechslungsreiche Stationen auf. Die Kinder können dabei den Hasen Hoppel und den Igel Bürste auf ihrem Weg durch Wald und Wiese zu ihrer alten Freundin, der Eule begleiten. Dabei müssen sie so einige Aufgaben meistern und Abenteuer bestehen. Am Ende wartet eine Siegerehrung mit Urkunde und natürlich eine süße Überraschung auf die stolzen Sportler.   

 

 

 

 

mehr...
Geschrieben von MartinaNiemann am Sonntag, 02. Juli 2017

Der TSV Sievern lädt in diesem Jahr erstmals zu einem Sportabzeichen-Tag für die ganze Familie ein. Am Samstag, den 15. Juli treffen wir uns um 9.20 Uhr an der Turnhalle Sievern und fahren von dort mit dem Fahrrad zum Sportplatz in Langen. Für das Sportabzeichen muss jeweils eine Übung in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination erfolgreich abgelegt werden. Dazu zählen unter anderem Kurz- und Langstreckenläufe, Wurfballwerfen oder Seilspringen. Die Anforderungen unterscheiden sich je nach Altersklasse. Die entsprechenden Listen liegen am Sportabzeichen-Tag aus. Damit die Geselligkeit nicht zu kurz kommt, planen wir am Mittag ein gemeinsames Picknick. 

 

Geschrieben von MartinaNiemann am Sonntag, 02. Juli 2017

Nach den Sommerferien starten wir mit einem neuen Angebot für 6 - 9jährige Kinder. Jeden Donnerstag Nachmittag gibt es dann eine breites Sport- und Spielangebot in der Turnhalle Sievern. Ob Turnen an Geräten und auf den Matten oder Ball- und Geschicklichkeitsspiele - für Abwechslung und Spaß ist gesorgt. Das neue Kinderturnteam freut sich auf euch!

 

 

Geschrieben von Stephan am Samstag, 10. Juni 2017

Bereits in der dritten Saison wurde unsere Mannschaft vom Gespann Steffen Weinberger, Kurt Engelmann und Stephan Haesche betreut.

Sportlich gesehen sind wir mal wieder fernab von gut und böse gelandet, was in Zahlen Platz 5 von 9 Teams heißt.

Nach durchwachsenen Leistungen in den Spielen der Sommervorbereitung stellte sich schon nach zwei Pflichtspielen Ernüchterung ein: Im Pokal sind wir leider – wie jedes Jahr – in der ersten Runde ausgeschieden, in diesem Jahr beim letztjährigen Schlusslicht in Hechthausen. Im ersten Punktspiel setzte es nach gutem ersten Durchgang in Driftsethe gegen den JFV Staleke eine unnötige 5:4-Niederlage, begünstigt durch ein Abwehrverhalten, das diesen Namen nicht verdient hatte.

Danach gelangen uns drei Kantersiege gegen Gegner aus unteren Tabellenregionen, die vor allem offensiv sehr ansehnlich waren.

Mal wieder folgten auf gute Leistungen jedoch erschreckend schwache Auftritte gegen Gegner auf Augenhöhe, wodurch die Tabellenspitze schnell außer Sichtweite war.

Dennoch sollte das ganze Team noch mit einem positiven Gefühl in die Winterpause gehen: Schlusslicht Bederkesa wurde klar besiegt und danach konnten wir uns an der heimischen Pipinsburg gegen den Tabellenführer Staleke nach großem Kampf mit einem nicht unverdienten 2:1-Sieg für die Hinspielniederlage revanchieren.

In der Hallenrunde sollte in diesem Jahr nach der Vorrunde Schluss sein, zwei Siege und zwei Niederlagen reichten nicht für ein Weiterkommen. Geschuldet war das Ausscheiden vielleicht auch der Entscheidung des Trainerteams, die trainingsfleißigsten Spieler zum Turnier mitzunehmen und auf den einen oder anderen Leistungsträger zu verzichten.

Grundsätzlich sind die Trainingseinheiten aber fast immer klar zweistellig besucht, was bei einem 17-Mann-Kader in diesem Alter sicherlich nicht in jedem Verein selbstverständlich ist.

Auch der Zusammenhalt im Team ist nach wie vor klasse. Das alte Herberger-Zitat „11 Freunde müsst ihr sein“ wird von dieser Mannschaft toll gelebt, so dass die Jungs auch nach Niederlagen noch bester Laune und mit Spaß bei der Sache sind, sobald die anfängliche Enttäuschung verflogen ist.

 

Die Rückserie startete dann wieder sportlich sehr ernüchternd: Beim Tabellenführer und späteren Meister in Cadenberge gab es nach indiskutabler 2. Hälfte eine 0:6-Packung (Halbzeit 0:1). Schlusslicht Altenbruch/Groden wurde an der Pipinsburg zwar standesgemäß klar besiegt, um dann eine Woche später in Hechthausen völlig unnötig zu verlieren. Einem klaren 7:3-Sieg in Donnern folgte wieder Ernüchterung; bittere 0:1-Niederlage im Derby gegen absolute gleichwertige Langener und nur 2:2 in Elmlohe, bis dato erst der 2. Punkt für die Mannschaft...

Ebenso ärgerlich war dann das letzte Punktspiel zuhause gegen die JSG BISON. Obwohl über weite Strecken nur auf das Tor der Gäste gespielt wurde, gingen diese mit der Führung im Rücken in die Kabine. Bereits nach 9 Minuten im 2. Durchgang musste der Schiedsrichter wegen Gewitters für eine halbe Stunde unterbrechen. Diese Pause bekam keiner Mannschaft wirklich schlecht, danach wurde das Spiel offener, ein Tor erzielten aber nur die Mannen in rot und weiß durch Kapitän Ehrhardt und konnten so wenigstens einen Punkt an der Pipinsburg behalten.

 

Eine negative Nachricht gibt es noch: Steffen zieht sich leider aus privaten Gründen aus dem Trainerteam zurück. Danke für 3 Jahre voller Grübeln, Ärger, Schweiß, stundenlangen (Telefon-)Gesprächen, aber auch viel Spaß! Lass dich ab und zu mal blicken!

 

Ein Ersatz steht aber bereits in den Startlöchern, Details dazu folgen, wenn die Zeit reif ist...

 

Dann noch ein kleiner Blick in die Statistik:

Beste Torschützen waren Eike Wettwer (19; gleichzeitig als einziger Dauerbrenner in allen Ligaspielen über die volle Distanz auf dem Platz) und sein kongenialer Partner Christoph Karsten (10), gefolgt vom Captain Mathis "SUPER" Ehrhardt mit 7 Toren.


Trainingsweltmeister der Saison ist Bjarne Testorf, der sensationelle 42 von 43 Einheiten anwesend war (über die lange Krankheit wird noch zu sprechen sein....)! Danach folgt wiederum der Kapitän Mathis mit 39, sowie Yannes Bellmer mit 38 mal.

 


449 Artikel (57 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa